Pull Throughs für die Konditionierung der hinteren Kette

Pull Throughs am Kabel (oder pur konzentrisch mit einem Strongman Schlitten) sind hervorragend geeignet um den Rücken und die hintere Kette auf spätere Belastungen vorzubereiten, dies inkludiert eine hohe Frequenz und/oder schwere Lasten bei z. B. Kniebeugen und Deadlifts und Variationen davon.

Kraftausdauer und Motorkontrolle des Rückens (inkludiert Technik) sind Grundlage um mehr Gewicht bewegen zu können. Weiter wird ebenfalls die Gesässmuskulatur und der hintere Oberschenkel aufgebaut, wenn Ästethik ein Ziel ist und als Grundlage für mehr Performance im Sport. Der bevorzugte Wiederholungsbereich ist dabei eher höher (20 bis zu 50 Reps) und geht bis in den Kraftausdauerbereich, da ein ermüdungsresistenter Rücken ausschlaggebend ist um frequenter und mit höherer Intensität die Grundübungen auszuführen. Dies führt wiederum zu besseren Ergebnissen im Bereich Bodyforming und Leistungsfähigkeit.

Wichtig bei der Ausführung ist das korrekte und genug kräftige halten der Ropes und die richtige Hüftbewegung anch hinten. Die Knie werden dabei nur minim gebeugt.

Eine Möglichkeit dies ins Training einzubauen ist z.B. als C Übung im höheren Wiederholungsbereich nach den Grundübungen:

A Front Squats HE BB, 5x5-7, 3110, 150s

B1 Split squats BFE, 4x8, 3010, 90s

B2 Leg curls einbeinig, 4x8, 3010, 90s

C Pull Throughs, 3x25, 2011, 120s

Im Bild zu sehen sind MNTS Seminarteilnehmerinnen Anina Back (Personal Trainerin aus Zug) und Boxweltmeisterin Anyia Seki.

Stay strong...


Continuum Training AG - Powered by MN Training Systems

Continuum Strength and Health AG
Powered by MN Training Systems
Hunnenweg 6, 1. OG
4500 Solothurn
und
Winznauerstrasse 101
4632 Trimbach bei Olten

marius@continuum-strength.ch

Continuum Training AG - Powered by MN Training Systems

© 2019 Continuum Strength and Health AG | Alle Rechte vorbehalten | Impressum | FAQ